Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. Einverstanden
Artikelauswahl eingrenzen
Preis
 
Min. Max.
Hersteller
Rahmenform
Modelljahr
Motorposition
Akkuposition
Federung
Gabelhersteller
nicht vorrätig

Bergamont Paul-E EQ Edition anthracite/neon yellow (matt) 2021

anthracite/neon yellow (matt) 2021
Art-Nr.: 9945
nicht vorrätig

Bergamont Paul-E EQ Expert white/cyan (shiny) 2021

white/cyan (shiny) 2021
Art-Nr.: 9895

Was ist ein Elektro Faltrad?


Ein Elektro Faltrad ist, wie der Name schon vermuten lässt, ein Faltrad mit elektrischem Unterstützungsmotor. Es vereint also die Vorteile eines klassischen Klapprads mit denen eines modernen E-Bikes. Früher waren solche Räder schwer und klobig, doch seit diesen Tagen hat sich einiges in der Entwicklung getan. Elektro Falträder sind inzwischen leicht und handlich und stehen unmotorisierten Klapprädern in den Bereichen Komfort und Fahrgefühl in nichts nach.

Die praktischen E-Fahrräder eigenen sich besonders für Menschen, die platzsparend und komfortabel pendeln wollen und sich gleichzeitig während des Radelns die Unterstützung eines Elektromotors wünschen. Solche modernen E-Klappräder sind nicht nur ausgesprochen praktisch, sondern auch sehr modern, was sich in den Punkten Effizienz, Ökologie und Design deutlich bemerkbar macht.

Immer mehr Fahrradfahrer lassen sich deshalb auf die Vorteile eines Elektro Klapprads ein und wissen diese Fortbewegungsweise zu schätzen. Ein E-Faltrad lässt sich ganz einfach in den Urlaub mitnehmen, um dann vor Ort kleine Ausflüge zu machen. Durch den Klappmechanismus lassen sich die Räder extrem klein zusammenfalten. Oft sind die Falträder dann kaum noch größer als ein Hocker. So lassen sie sich problemlos auf der Rückbank, im Wohnmobil oder im Kofferraum verstauen. Die Mitnahme in öffentlichen Verkehrsmittel ist genauso leicht zu bewerkstelligen.

Dank des Elektroantriebs ist es möglich, ohne große Anstrengung eine Strecke von 50 Kilometern oder mehr zu fahren. Auf diese Weise ergeben sich ganz neue Möglichkeiten für spontane Fahrradausflüge. Doch ein Elektro Faltrad ist nicht nur im Urlaub sinnvoll, sondern lässt sich auch wunderbar in den Alltag integrieren. Wer es satthat, sich jeden Morgen auf dem Weg zur Arbeit in einem Stau anzustellen, der sollte einfach auf das Elektro Klapprad umsteigen und damit jedem Stau aus dem Weg gehen.

Dank der Unterstützung durch den Elektroantrieb musst du auch nicht befürchten, vollkommen nassgeschwitzt am Arbeitsplatz anzukommen. Selbstverständlich lässt sich das Rad genauso gut für alltägliche Aufgaben nutzen, wie etwa Einkaufen oder andere Erledigungen.

Faltrad Aufbau
 

Was ist der Unterschied zwischen einem Elektro Faltrad und einem normalen E-Bike?


Wenn du dich für den Kauf eines zusammenklappbaren E-Bikes entscheidest, kannst du dich über eine Vielzahl an Vorteilen freuen – die Möglichkeiten für die Nutzung sind nämlich vielseitig. Der größte Unterschied zu einem herkömmlichen Elektrofahrrad ist die praktische Faltfunktion. Im zusammengefalteten Zustand hat ein solches Bike eine Größe von circa 80 × 80 × 50 Zentimetern.

Das Elektrofaltrad wird einfach in der Mitte des Rahmens zusammengefaltet und kann dann problemlos herumgetragen oder auf kleinem Raum platzsparend verstaut werden. Ein faltbares Elektro Klappfahrrad ist deshalb äußerst flexibel einsetzbar und zeichnet sich zumeist durch ein sehr geringes Gewicht aus.
 

Was braucht ein gutes Elektro Faltrad?


In Sachen Ausstattung haben Elektro Falträder so einiges zu bieten. Bei der Auswahl solltest Du deshalb darauf achten, dass die Ausstattung zu dem von Dir geplanten Einsatzbereich passt. Wenn Du Dein E-Bike täglich durch Treppenhäuser tragen und durch Bahnhöfe manövrieren musst, kann es sich lohnen, auf Ausstattungsmerkmale zu verzichten, die nicht unbedingt nötig sind. So kannst Du das Gesamtgewicht geringer halten.

Du solltest Dir also die Frage stellen, ob Du eine Packtasche, eine besonders hohe Akkukapazität oder vielleicht eine spezielle Bereifung benötigst, damit das Rad Deinen Anforderungen gerecht wird. Überlege Dir deshalb vor dem Kauf, welchen Bedingungen das E-Faltrad standhalten soll und welche Strecken Du damit fahren möchtest. Wenn Du Dich beispielsweise nur in der Stadt bewegst, kommst Du im Regelfall mit einer geringeren Akkukapazität aus, als wenn Du Outdoor unterwegs bist und dabei Höhenmeter zurücklegen willst. In diesem Fall wäre ein starker Motor ratsam und der Akku sollte eine entsprechend hohe Reichweite aufweisen.
 

Wie lange hält der Akku bei einem Elektro Faltrad?


Die Haltbarkeit von Akkus bei Elektrofalträdern ist variabel und hängt vom Modell und der Nutzung des Bikes ab. Die durchschnittliche Reichweite eines E-Faltrads liegt aber bei etwa 50 bis 70 Kilometern.

Entscheidend ist auch, wie häufig Du den Akku auflädst. Bei einem hochwertigen E-Bike, das mit einem Akku von entsprechend guter Qualität ausgestattet ist, sind bis zu 1000 Wiederaufladungen möglich. Damit solltest Du bei einer normalen Nutzung eine Nutzungsdauer von mehreren Jahren erzielen. Erst nach ungefähr 400 Aufladungen macht sich eine allmähliche Abnahme der Akku-Kapazität bemerkbar, was kleine Einbußen in der Reichweite zur Folge hat.

Verwende zum Laden Deines E-Bikes nach Möglichkeit stets das vom Hersteller mitgelieferte Ladegerät. Die Verwendung anderer Produkte kann die Lebensdauer des Akkus beeinträchtigen.
 

Wie viel kostet ein gutes Elektro Faltrad?


Die Kosten für Elektro Falträder können abhängig von Modell und Ausstattung stark variieren. Im Durchschnitt kannst Du aber mit Ausgaben von 500 bis 1000 Euro rechnen. Besonders günstige E-Bike-Klappräder sind aber auch schon für rund 300 Euro zu haben.

Der Motor und der verwendete Akku zählen dabei zu den Komponenten, die den Preis am stärksten beeinflussen. Aber auch die Qualität des Rahmens ist ein Kostenfaktor. Bei Deiner Kaufentscheidung solltest Du deshalb Dein eigenes Fahrverhalten berücksichtigen. Wenn Du ein Vielfahrer bist und Dein Elektro Faltrad nicht nur für den Arbeitsweg, sondern auch in der Freizeit nutzt, dann wird es sich für Dich lohnen, Dir ein etwas hochpreisigeres Produkt anzuschauen. Wer nicht unbedingt das neueste Modell braucht, kann auch im Premium-Sektor durchaus noch Schnäppchen ergattern.


Warum soll ich ein Elektro Faltrad kaufen?


Der größte Vorteil eines Elektro Klapprads ist seine Kompaktheit und seine damit verbundene praktische Handhabe. Die meisten Modelle lassen sich mittels weniger Handgriffe zusammenfalten und sind im Handumdrehen bereit für den Transport. So kann das Rad dann auch ohne Probleme und in der Regel sogar kostenlos in Bus und Bahn mitgenommen werden. Um eine einfache Handhabung zu gewährleisten, sollte das E-Faltrad optimalerweise nicht über 20 kg wiegen.

Ein weiterer Vorteil eines E-Faltrads ist die hohe Reichweite, die durch den Einsatz moderner Akkus erreicht wird. Ist der Akku voll aufgeladen, kannst Du – abhängig vom Modell und Deiner Fahrweise – zwischen 50 und 100 Kilometer weit fahren. Der Akku lässt sich dann binnen weniger Stunden an einer herkömmlichen Steckdose wieder aufladen.