Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. Einverstanden

Falträder


Mit dem Faltrad kannst Du z.B. Mobilitätslücken auf dem Weg von und zu öffentlichen Verkehrsmitteln überbrücken, da es wie ein Gepäcksstück in einem anderen Verkehrsmittel mitgenommen werden kann.
Wenn Du mehr über das besondere Fahrrad wissen willst, ist der folgende Artikel genau das richtige für Dich.
 

Wer hat´s erfunden?


Hier werden wir ins Jahr 1878 zurückgeführt. Der Brite William Grout ließ sich sein faltbares Hochrad patentieren. Dieses Rad konnte an 4 Stellen auseinandergenommen und in einem – damals dreieckigen – Koffer transportiert werden. Natürlich war die Langlebigkeit eines solchen Fahrrades fraglich. Nichtsdestotrotz war es ein Anfang, sowie bei allen Erfindungen!
1896 wurde in Amerika ein Faltrad von M.B. Ryan patentiert, welches bereits Ähnlichkeit mit dem heutigen Faltrad aufweist.
Im ersten Weltkrieg wurden für Fallschirmspringer Parabikes entwickelt, die nach einem Fallschirmsprung den Soldaten rasch an das gewünschte Ziel bringen sollte.
Nach den Weltkriegen wurde in den 60er Jahren die Entwicklung des Klapp-/Faltrades wieder forciert. Der Engländer Alex Moulton erschuf das „Moulton Stowaway“ und durch den Verkaufserfolg wurden diese Räder der Auslöser der "Klappradwelle".
In den 70ern wurde vom Flugzeugingenieur Harry Bickerton das „Bickerton Portable“ hergestellt, das bis heute durch sein kleines Faltmaß und das niedrige Gewicht von ca. 8 kg heraussticht.
Ende der 70er reichte Andrew Ritchie in London die Patentschrift ein Faltrad betreffend ein, welches schließlich 1986 als Serienmodell mit dem Namen Brompton auf den Markt kam.
Seitdem wurden diese Räder stetig weiterentwickelt und sind heute durch die Verwendung von extrem leichten Rahmen aus Titan und Sattelstützen aus Carbon hoch spezialisiert.
 

Was ist ein Faltrad?


Ein Faltrad ist ein Fahrrad, das Du, wie der Name schon erahnen lässt, zusammenfalten und leicht transportieren kannst. Diese Fahrräder sind in der Regel aus Aluminium gefertigt, haben ein geringes Gewicht und lassen sich in ein kompaktes Maß zusammenfalten – ein Fahrrad „to go“ sozusagen.
Ein typisches Klapprad wiegt in etwa 10-15 kg und kann für kurze Distanzen auch getragen werden. Die restliche Zeit wird es sowieso gefahren oder geschoben. Das Gewicht ändert sich in der Regel durch die Reifengröße, die von 18 – 24 Zoll üblich ist, am häufigsten werden jedoch 20 Zoll Räder verwendet. Die meisten Falträder haben einen einfachen, dreieckig geformten Rahmen. Auf dem Markt gibt es eine Vielzahl von Falträdern mit unterschiedlichen Eigenschaften, wie z.B. die
Ausstattung mit Scheiben- oder Felgenbremsen, die Größe der Vorder- und Hinterräder oder wie viel Laderaum zur Verfügung steht.
Aufbau eines Faltrads
 

Was ist der Unterschied zwischen einem Faltrad und einem Klapprad?


Der Gebrauch des Begriffs „Faltrad“ anstelle von Klapprad hat sich seit den 1980ern zunehmend durchgesetzt. Da sich die Hersteller von den damals eher unhandlichen, schlecht zu fahrendenden und nur an einer Stelle zu halbierenden Klappräder distanzieren wollten, wurde der Begriff Faltrad aus dem Englischen: „Folding Bike“ übernommen. Das modernisierte Faltrad wird mehreren Faltprozessen unterzogen und jeder Faltvorgang bringt das Rad in einen sinnvoll nutzbaren Zwischenzustand, z.B. als Rollkoffer. Die Fahreigenschaften von modernen Falträdern kann man heutzutage bereits mit Touren- oder Sporträdern vergleichen.
 

Warum solltest Du dir ein Faltrad anschaffen?


Hier können wir unterschiedliche Gründe nennen:
An allererster Stelle steht natürlich die körperliche Betätigung. Radfahren ist eine gesunde und unterhaltsame Art sich fortzubewegen und fit zu bleiben.
Radfahren kann sich in vielerlei Hinsicht positiv auf Deine Gesundheit auswirken. Es kann Dir helfen, durch die Verbrennung von Kalorien Gewicht zu verlieren, das Risiko chronischer Krankheiten wie Krebs und Herzkrankheiten zu verringern, Deine Stimmung und geistige Gesundheit zu verbessern, Muskelkraft und Ausdauer zu steigern, die Knochendichte zu erhöhen und das Risiko von Typ-2-Diabetes zu verringern. Gründe genug? Es gibt aber noch mehr.
Wenn Du Dein Fahrrad auf eine Reise mitnehmen möchtest oder wenn Du nur wenig Platz in Deiner Wohnung hast, ist das Faltrad eine ausgezeichnete Alternative.
Falträder sind bequem, einfach zu verstauen und zu transportieren. Meist sind sie günstiger als ein herkömmliches Fahrrad. Wieviel Platz du in Deinem Auto hast und welches Faltrad dann am besten hineinpasst, solltest Du bei Deiner Kaufentscheidung auf alle Fälle berücksichtigen. Wie ein Fahrrad gefaltet wird und welches Platzangebot dafür notwendig ist, ist herstellerabhängig. Die Maße findest Du bei den Herstellerangaben.
 

Was macht ein gutes Fahrrad aus?


Jedes Fahrrad ist einzigartig. Wie bei normalen Fahrrädern gibt es kein „bestes Fahrrad“ für alle Gelegenheiten. Aber Du solltest Dich bei einer Anschaffung Deiner Bedürfnisse und Vorlieben bewusst sein.
Fahrräder mit größeren Rädern können zwar schneller fortbewegt werden, sind aber für den urbanen Bereich weniger geeignet. Auf der anderen Seite sind ultrakompakte Fahrräder mit geringeren Reifendurchmesser für längeren Strecken unvorteilhafter.
Faltrad/Klapprad-Hersteller entscheiden sich meist für Fahrräder mit 20 Zoll Rädern, um die durchschnittliche Leistung zu maximieren und das Gewicht in Grenzen zu halten. Ein intelligentes Rahmendesign und hochwertige Komponenten sind zusätzlich für die Preisgestaltung verantwortlich.
Ein Volumen von ca. 200 l ist empfehlenswert, da es sich gut in einer Tasche, im Gepäck oder auch auf dem Rücksitz eines Autos verstauen lässt.
 

Zusammenfassung


Dieses besondere Fahrrad ist ein Bike, das zusammengeklappt und auf kleinem Raum verstaut werden kann. Seine Erfindung geht auf fast 150 Jahre zurück und hat seitdem eine außerordentliche Entwicklung durchgemacht.
Das Fahrrad ist sowohl bei Pendlern als auch bei Urlaubern sehr beliebt geworden, weil es aufgrund des geringen Gewichts und Volumens ohne größeren Aufwand mitgenommen und bei Nichtgebrauch in Innenräumen verstaut werden kann und somit auch Diebstähle vorgebeugt werden können.
vorrätig

Falter F 3.0 DELUXE black-blue, matt 2021 - Y-Rahmen - 20" -

black-blue, matt 2021 U
Art-Nr.: 15103
nicht vorrätig

Falter F 2.0 blue/silver, glossy 2022 - 20" Wave -

blue/silver, glossy 2022
Art-Nr.: 4487
nicht vorrätig

Excelsior Klapprad FAKE BLUE 2021 - 20" Wave 1-Gang -

FAKE BLUE 2021
Art-Nr.: 2737
nicht vorrätig

Hercules VERSA R3 dunkelrot-glänzend 2020 - 20 Wave -

dunkelrot-glänzend 2020
Art-Nr.: 7001
nicht vorrätig

Excelsior Klapprad FAKE BLUE 2021 - 24" Wave -

FAKE BLUE 2021
Art-Nr.: 2638
nicht vorrätig

Hercules VERSA R3 grau-matt 2020 - 20 Wave -

grau-matt 2020
Art-Nr.: 7002
nicht vorrätig

Kona Woo Gloss Metallic Green w/ Matte Black Forest & Indic 2022 - Unisex-26" -

Gloss Metallic Green w/ Matte Black Forest & Indic 2022
Art-Nr.: 14699
nicht vorrätig

Excelsior Retro DARK KHAKI 2021 - 20" Wave 1-Gang -

DARK KHAKI 2021
Art-Nr.: 2728
nicht vorrätig

Liv Brava Advanced Pro 2 chameleon nova 2022 - 28" Diamant -

chameleon nova 2022
Art-Nr.: 6682
nicht vorrätig

Hercules VERSA 7 weiß-glänzend 2020 - 20 Wave -

weiß-glänzend 2020
Art-Nr.: 7004
nicht vorrätig

Hercules VERSA R7 BELT nachtblau-glänzend 2020 - 20 Wave -

nachtblau-glänzend 2020
Art-Nr.: 6998
nicht vorrätig

Hercules Versa R3 Belt silber-matt 2021 - 20" Rücktritt -

silber-matt 2021
Art-Nr.: 2198

Falträder

Vielleicht sind Dir in der letzten Zeit auch diese Fahrräder aufgefallen, die an die Klappräder der 70er Jahre erinnern, nur eben viel moderner! Genannt werden sie „Falträder“. Da sie praktisch zerleg- und mitnehmbar konstruiert wurden erfreuen sich diese Räder sowohl im Freizeitbereich als auch als Zubringer zur Arbeit oder zur Uni wachsender Beliebtheit.