Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. Einverstanden
Raymon FourRay E 1.5 Street Darkblue / Lime  2021 - 300Wh 24 -17%
vorrätig

Raymon FourRay E 1.5 Street Darkblue / Lime 2021 - 300Wh 24" -

Darkblue / Lime 2021 24"
1.799,00 €
Art-Nr.: 199
Raymon FourRay E 1.5 Street Orange / Grey  2021 - 300Wh 24 -17%
vorrätig

Raymon FourRay E 1.5 Street Orange / Grey 2021 - 300Wh 24" -

Orange / Grey 2021 24"
1.799,00 €
Art-Nr.: 198
Raymon SixRay E 3.0 Spaceblue / Lime  2021 - 400Wh 26 -12%
vorrätig

Raymon SixRay E 3.0 Spaceblue / Lime 2021 - 400Wh 26" -

Spaceblue / Lime 2021 U
2.299,00 €
Art-Nr.: 493
nicht vorrätig

Husqvarna Light Cross LCJR 24 Anthracite / Black / Neongreen 2021 - 418Wh...

Anthracite / Black / Neongreen 2021
Art-Nr.: 655
nicht vorrätig

Scott Roxter eRIDE 24 dark ivy green / radium yellow / black 2021

dark ivy green / radium yellow / black 2021
Art-Nr.: 12488
nicht vorrätig

KTM MACINA MINI ME 241 Fire Orange ( Black ) 2021 - 400Wh 24" -

Fire Orange ( Black ) 2021
Art-Nr.: 13706
nicht vorrätig

Scott Roxter eRIDE 26 dark ivy green / radium yellow / black 2021

dark ivy green / radium yellow / black 2021
Art-Nr.: 12487
nicht vorrätig

Raymon FourRay E 1.0 Orange / Cyan 2021 - 300Wh 24" -

Orange / Cyan 2021
Art-Nr.: 487
nicht vorrätig

Lapierre Overvolt HT 24 grün 2021 - 27,5" 400 Wh -

grün 2021
Art-Nr.: 1810
nicht vorrätig

Husqvarna Light Cross LCJR 27.5 Anthracite / Black / Red 2021 - 418Wh 27,5" -

Anthracite / Black / Red 2021
Art-Nr.: 656
nicht vorrätig

Cube Reaction Hybrid Rookie SL teamline 2022 - 27,5" 400 Wh Diamant -

teamline 2022
Art-Nr.: 5432
nicht vorrätig

Cube Acid 240 Hybrid Rookie SL trailmotion 2022 - 24" 400 Wh Diamant -

trailmotion 2022
Art-Nr.: 5732

Warum sollte ich ein Kinder E-Bike kaufen?


E-Bikes gehören bei den Erwachsenen schon längst zu den beliebtesten und meistverkauften Fahrradtypen. Bei Jugendlichen und Kindern sind E-Bikes aber noch relativ selten. Doch was ist der Grund dafür? Viele Eltern glauben, dass Kinder und Jugendliche mit einem E-Bike faul werden. Dabei lässt sich exakt das Gegenteil beobachten: Dank der elektrischen Unterstützung bei einem Kinder E-Bike können die Kids auch auf längeren Radtouren endlich mit den Erwachsenen mithalten. Das erlaubt es euch, gemeinsam mit Eurem Nachwuchs richtig viel Spaß auf dem Rad zu haben – und das merken natürlich auch die Kinder. Lange Touren in der Natur und Strecken mit steilen Bergauf-Fahrten stellen plötzlich kein Problem mehr dar und können mühelos bewältigt werden. Das steigert den Spaß am Fahren und motiviert die Kids beim Radeln.

Der größte Vorteil eines Elektrokinderrads ist also, dass die Kleinen auf längeren Touren mitfahren können und dabei problemlos mit den Eltern mithalten können. So erleben sie die positiven Seiten und den Spaß am Radfahren, wodurch sie sich im Endeffekt sogar deutlich mehr bewegen. Das fördert nicht nur die Gesundheit, sondern auch die motorischen Fähigkeiten der Kinder.

Zudem werden die Kids durch ein elektrisches Kinderrad selbstständiger. Dank eines kräftigen Unterstützungsmotors radeln sie entspannt in die Schule oder fahren selbstständig zum nächsten Fußballplatz, um sich mit ihren Freunden zu treffen. Ausreden für Faulheit lassen sich dann nur noch schwer finden und das Auto kann in der Folge öfter einmal stehen bleiben.



 

Die Vorteile eines E-Bikes für Kinder und Jugendliche auf einen Blick:

  • Kinder E-Bikes fördern die Gesundheit und Motorik.
  • Die Selbstständigkeit wird erhöht.
  • Kinder können bei Ausfahrten problemlos mit den Erwachsenen mithalten.
 

Was ist der Unterschied zwischen einem Kinder-E-Bike und einem normalen Kinderrad?


Das zentrale Element eines Kinder E-Bikes ist der Elektromotor des Kinderrads. Bei Kinderrädern kommt, wie bei E-Bikes für Erwachsene auch, meistens ein Mittelmotor zum Einsatz. Es gibt nur wenige Hersteller, die bei E-Bikes für Kinder auf einen Heckantrieb setzen.

Beim Akku sollten zwischen 300 und 400 Wh Akkukapazität vorhanden sein. Damit lassen sich auch längere Radtouren bewältigen und unterwegs mühelos einige Höhenmeter bezwingen. Um auch bei steileren Anstiegen zügig voranzukommen, bieten die meisten Antriebe 250 Watt Motorleistung und ausreichend Drehmoment. Im Gegensatz zu E-Bikes für Erwachsene sind viele Kinder E-Bikes jedoch in der Höchstgeschwindigkeit gedrosselt, um für mehr Sicherheit zu sorgen und ein leichteres Handling zu ermöglichen.

Abgesehen von der elektrischen Antriebseinheit kannst Du von einem Kinder E-Bike alles erwarten, was Du auch von nicht-motorisierten Kinderrädern kennst. Dazu zählen beispielsweise Federgabeln von Herstellern wie SR Suntour oder kräftige Scheibenbremsen. Sicherheit steht bei E-Kinderbikes ganz weit oben auf der Liste der Prioritäten. Viele E-Bikes für Kinder verfügen zudem über einen praktischen Gepäckträger, eine Lichtanlage für die Verkehrssicherheit, stabile Laufräder und weitere wertige Anbauteile. Die Rahmen der Kinderräder sind dabei selbstverständlich speziell auf die geringere Körpergröße von Kindern oder Jugendlichen angepasst. Mit tiefgezogenen Oberrohren wird den Kleinsten das Auf- und Absteigen erleichtert. Ein solcher Rahmen verringert im Falle eines Sturzes auch das Verletzungspotential.
 

Besonderheiten von Kinder E-Bikes im Überblick:

  • 250 Watt Motorleistung
  • 300–400 Wh starke Akkus, die im Unterrohr Platz finden
  • Federgabeln
  • stabile Gepäckträger
  • auf 20 km/h gedrosselte Motoren
  • kräftige Scheibenbremsen, die für Sicherheit sorgen
  • tiefgezogene Oberrohre, die an die Körpergröße angepasst sind.

Was braucht ein gutes Kinder E-Bike?


Wer ein E-Bike für Kinder kaufen möchte, sollte beim Kauf unbedingt ein paar Dinge beachten, damit das Bike auch zu den Bedürfnissen und Fähigkeiten der jungen Radfahrer passt:
 
  • Geringes Gewicht: Insbesondere die Akku- und Motoreinheit sollte nicht zu viel wiegen, damit das Kinder E-Bike von den Kids auch sicher beherrscht werden kann. Je jünger, kleiner und leichter das Kind ist, desto leichter sollte auch das E-Bike sein.
  • Moderate Unterstützung: Kinder benötigen nur eine moderate Unterstützung zur eigenen Muskelkraft. Mit zu kraftvollen Motoren können sie sonst schnell überfordert sein. Als Richtwert lässt sich festhalten: Ein Drehmoment zwischen 40 und 50 Newtonmetern sollte ausreichen und der Elektromotor sollte nicht mehr als 250 Watt haben.
  • Sensible Ansprache: Da Kinder weniger Kraft in den Beinen haben als Erwachsene, sollte auch der Motor bereits bei einem schwächeren Pedaldruck ansprechen.

Egal, welches Fahrrad Dein Kind fährt und egal, auf welchen Wegen es unterwegs ist, es gibt ein paar grundlegende Dinge, die fürs sichere Fahrradfahren essenziell sind: dazu gehört ein sicherer Helm, eine passende Fahrradgröße für das Kind, altersgerechte Fahrradstrecken und nicht zuletzt auch ein sicheres Fahrradschloss, damit das Bike nicht ungewollt abhandenkommt.
 

Wie schnell ist ein Kinder E-Bike?


Du bist Dir unsicher, ob Dein Nachwuchs mit einem Kinder E-Bike im Straßenverkehr teilnehmen darf? Keine Sorge! E-Bikes (Pedelecs) besitzen lediglich eine Tretunterstützung bis maximal 25 km/h, weshalb sie als rechtlich als gewöhnliches Fahrrad gelten. Aus diesem Grund sind solche Bikes auch für Kinder zugelassen. Bei E-Bikes für Kinder drosseln die meisten Hersteller die maximale Tretunterstützung sogar auf 20 km/h, um die Kids motorisch nicht zu überfordern und damit mehr Sicherheit für die jungen Fahrer zu gewährleisten.

Ein S-Pedelec, das eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 45 km/h erreicht, darf dagegen erst ab einer Altersgrenze von 16 Jahren gefahren werden. Solche Modelle sind für Kinder daher tabu.
 

Ab wann ist ein Kinder E-Bike ideal?


Aufgrund der verbauten Antriebseinheit und des Akkus fällt ein Kinder E-Bike natürlich schwerer aus als ein nicht-motorisiertes Kinder- oder Jugendfahrrad. Damit lassen sich die Bikes auch schwieriger händeln. Kinder sollten deshalb zunächst sicher Fahrradfahren lernen, bevor sie sich auf ein E-Bike schwingen. Außerdem ist die Antriebslogik beim E-Bike komplexer und die durchschnittliche Geschwindigkeit höher. Du solltest deshalb definitiv darauf achten, dass Du Dein Kind mit einem E-Bike nicht überforderst. Am Ende läuft das immer auf eine Einzelfallabschätzung heraus – schließlich kennt niemand Dein Kind und seine Fähigkeiten so gut wie Du selbst. Das 10. Lebensjahr ist im Allgemeinen aber als guter Richtwert anerkannt.


Wie viel kostet ein gutes Kinder E-Bike?


Günstige Kinder E-Bikes sind schon ab etwa 1000 Euro zu bekommen. Die meisten Modelle liegen aber im Bereich zwischen 1250 Euro und 2100 Euro. Achte darauf, Deinem Kind ein Kinderrad zu kaufen, dass die passende Größe hat. Es ist nicht empfehlenswert, ein Kinder E-Bike zu kaufen, in das das Kind erst noch “hineinwachsen” muss – das wäre definitiv am falschen Ende gespart.